Vetepedia Logo

 

Gesund durch Herbst und Winter

Das stärkt die Abwehrkräfte beim Hund

Auch bei unseren Hunden steigt in der kalten Jahreszeit das Risiko für Infektionserkrankungen, insbesondere im Bereich der Atemwege. Um gesund zu bleiben, braucht es jetzt ein stabiles Immunsystem, das die Krankheitserreger zuverlässig bekämpft und somit den Ausbruch einer Erkrankung verhindert. Zum Glück lässt sich die körpereigene Abwehr unserer Vierbeiner mit den richtigen Maßnahmen effektiv unterstützen. Bewährt haben sich hierbei biologische Tierarzneimittel mit den Inhaltsstoffen Weiße Schwalbenwurz und Schwefel (z.B. in Engystol ad us. vet.), die auch im Krankheitsfall gut zur Behandlung eingesetzt werden können. 

Nasskalte Witterung, trockene Heizungsluft und der Wechsel zwischen warmen Innen- und kalten Außentemperaturen können auch bei unseren Vierbeinern die Abwehrkräfte schwächen und sie so anfälliger für Erkrankungen werden lassen. Der wichtigste Schutzschild: Ein stabiles Immunsystem! Denn dieses läuft auf Hochtouren, sobald Krankheitserreger in den Körper eindringen, und lässt Antikörper sowie Immunzellen aktiv werden, um den Vierbeiner vor einer Infektion zu schützen. Sollte der Hund dennoch erkranken, sind die Symptome bei einer intakten Immunabwehr meist weniger stark ausgeprägt und von verhältnismäßig kurzer Dauer.

Entscheidende Faktoren einer stabilen Abwehr    
Das Immunsystem unserer Vierbeiner lässt sich schon mit einfachen Mitteln wirkungsvoll unterstützen. Wichtig ist beispielsweise die Vermeidung von andauerndem Stress, denn dieser belastet die körpereigene Abwehr, lässt den Hund dadurch anfälliger für Erkrankungen werden und kann den Heilungsverlauf einer Erkrankung verzögern. Ebenfalls entscheidend ist eine ausgewogene Ernährung. Das Futter sollte von hoher Qualität sein und einen möglichst ausgewogenen Nährstoffgehalt haben. Darüber hinaus spielen auch die Haltungsbedingungen eine zentrale Rolle für das Immunsystem: Ausreichend Auslauf im Freien und angemessene Ruhephasen sind dafür unabdingbar. Förderlich sind außerdem Abwechslung, Spiel und Zuwendung.     

Abwehrkräfte stärken – natürlich und wirksam    
Eine schonende und effektive Möglichkeit, die Abwehrkräfte zu unterstützen, bieten außerdem biologische Tierarzneimittel. Diese bestehen aus mehreren effektiven Einzelsubstanzen und wirken dadurch gleichzeitig an verschieden Stellen im Körper. Zur Stärkung des Immunsystems sowie bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen hat sich Engystol ad us. vet. mit den Wirkstoffen Weiße Schwalbenwurz und Schwefel bewährt. Die Weiße Schwalbenwurz ist für ihre immunstimulierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt und bietet zudem antivirale Effekte. Schwefel dagegen wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern fördert zudem die Schleimlösung. Damit eignet sich das gut verträgliche Arzneimittel nicht nur zur vorbeugenden Unterstützung des Immunsystems, sondern kann auch gut zur Behandlung bei Atemwegserkrankungen eingesetzt werden – entweder einzeln oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln.         


Weitere Informationen rund um das Immunsystem von Hunden finden Sie unter https://www.vetepedia.de/gesundheitsthemen/hund/immunsystem/

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Material komplett herunterladen (zip)

Das Material enthält den o.a. Publikumspressetext sowie das nebenstehende Bildmaterial in Druckqualität, das für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Bildnachweises "Foto: Biologische Heilmittel Heel GmbH" kostenlos verwendet werden kann.

Zurück...