Traumeel jetzt neu entdecken
Menue

Häufige Hundeerkrankungen im Überblick

Hundekrankheiten sind eine Belastung für Mensch und Tier, denn jeder Hundehalter möchte, dass es seinem Vierbeiner gut geht. Auf vetepedia erfahren Sie mehr über die Ursachen von häufigen Erkrankungen und wie Sie Ihrem Hund helfen können, schnell wieder gesund zu werden.

Bitte beachten Sie: Die folgenden Informationen ersetzen nicht den Besuch beim Tierarzt, denn nur er/sie kann entscheiden, welche Therapie für Ihren Hund die Richtige ist.

Hund

ARTHROSE-CHECK

Machen Sie jetzt den Test

Jetzt testen

Häufige Krankheitsbilder beim Hund

Arthrose
So helfen Sie Ihrem Hund.

Jetzt ansehen

Trauma
Richtig reagieren bei Prellung und Co.

Jetzt ansehen

Hund Durchfall

Durchfall und Erbrechen
Erkennen Sie, wenn es Ihrem Hund schlecht geht.

Jetzt ansehen

Bindehautentzündung
Erfahren Sie mehr über Ursachen und Therapien.

Jetzt ansehen

Immunsystem
Ein starkes Immunsystem schützt vor Erkrankungen. Lesen Sie mehr über Stressprävention und Immunprophylaxe
Jetzt ansehen

Seniorenkur
Mit zunehmendem Alter brauchen Hunde auch in medizinischer Hinsicht mehr Aufmerksamkeit.
Jetzt ansehen

Zwingerhusten

Zwingerhusten (oder infektiöse Tracheobronchitis) macht sich durch ein bellendes, teilweise krampfartiges Husten bemerkbar und ist für betroffene Hunde sehr unangenehm.

Allgemeines zur Arthrose

Eine Arthrose, also ein chronischer Gelenkverschleiß, kann viele Ursachen haben. Zum einen können akute Traumata, wie Prellungen oder Zerrungen, die sich der Hund z.B. durch Verletzungen beim Spielen oder beim Sport zugezogen hat, Auslöser sein. Andererseits steigt der Anteil an altersbedingten Veränderungen der Gelenke bei den Hunden, da auch sie, wie wir Menschen, immer älter werden. Hinzu kommt, dass bei manchen Rassen erblich bedingte Veränderungen des Bewegungsapparates auftreten und bereits bei jungen Hunden zu chronischen Gelenkbeschwerden führen können.

Trauma

Beim Spielen oder beim Sport passiert es schnell, dass sich Hunde Prellungen oder Zerrungen zuziehen. Der Hund hat Schmerzen und ist in seiner Bewegung eingeschränkt. Derartige Verletzungen sollten von einem Tierarzt abgeklärt werden. Denn die frühzeitige Behandlung eines Traumas beugt Folgeschäden vor.

Bindehautentzündung

Wer kennt es nicht: Das Auge des Hundes ist rot und tränt. Viele Hunde reiben auch mit der Pfote über das entzündete Auge. Erfahren Sie mehr über die Ursachen und Therapieoptionen bei Bindehautentzündung.

Durchfall und Erbrechen

Für Erbrechen und Durchfall beim Hund kann es vielfältige Ursachen geben. Achten Sie auf das Fressverhalten Ihres Hundes: Er sollte nicht zu schnell fressen und das Futter sollte nicht zu kalt sein. Aber auch andere Faktoren können das Unwohlsein Ihres Hundes auslösen. Auf vetepedia erfahren Sie, welche Ursachen es für diese Art von Hundekrankheit gibt und wie Sie bei Durchfall und Erbrechen vorgehen sollten.