Vetepedia Logo

 

Heel Veterinär sponsert Reitprofi Regine Mispelkamp

Pharmazeutischer Hersteller übernimmt Sponsoring  

Gemeinsam in eine starke und erfolgreiche Zukunft: Heel Veterinär aus Baden-Baden ist ab Juli 2019 offizieller Sponsor für die erfolgreiche Profi-Dressur-Reiterin Regine Mispelkamp. Damit fördert der pharmazeutische Hersteller biologischer Tierarzneimittel wie Traumeel ad us. vet. künftig ein Zugpferd des nationalen wie internationalen Para-Reitsports: Die an Multipler Sklerose erkrankte Regine Mispelkamp präsentiert sich mit ihrem Pferd Look at me Now derzeit in Bestform. Anfang Juni gewann sie – bereits zum zweiten Mal in Folge – die Deutsche Meisterschaft in der Para-Dressur. 

Mit drei Jahren begann sie zu reiten, mit sieben trainierte sie bereits täglich auf Ponys und den elterlichen Großpferden, mit 15 Jahren bestritt sie erfolgreich die ersten Turniere im Springreiten – Regine Mispelkamps Talent für den Reitsport war schon in jungen Jahren unverkennbar. Unterstützt und trainiert im Springen wurde die heute 48-jährige während ihrer gesamten Schulzeit von Paul Schockemöhle, Franke Sloothak und Ludger Beerbaum. Ihr „Lehrer“ in der Dressur war u.a. Bernward Schlüter. Nach ihrem Abitur absolvierte Mispelkamp eine Ausbildung zur MTA, machte allerdings direkt im Anschluss daran den Pferdesport zu ihrem Beruf. Sie begann mit der Ausbildung von Kunden-Pferden und stellte sie auf Turnieren vor; gleichzeitig feierte sie Turniererfolge auf den eigenen Pferden bis zur Klasse S im Springen und bis zur Klasse M in Dressur. 1995 erhielt sie die Steensbeck-Auszeichnung für die Absolvierung der Abschlussprüfung zur Pferdewirtin „Reiten“ als Lehrgangsbeste. Zwei Jahre später eröffnete Mispelkamp ihren eigenen Turnier- und Ausbildungsstall in Kerken-Nieukerk. 2000 erhielt sie die Steensbeck-Auszeichnung für die Absolvierung zur Pferdewirtschaftsmeisterin Reiten und startete erfolgreich in der Dressur bis Grand Prix. Aufgrund ihrer Erfolge im Springen und in der Dressur bekam sie 2002 das kombinierte goldene Reitabzeichen verliehen. 2012 erhielt sie den Abschluss zur Diplomtrainerein des DOSB.        

Höchstes Reitniveau trotz gesundheitlicher Einschränkungen 
Dass es auch mit gesundheitlichen Einschränkungen möglich ist, auf höchstem Niveau zu reiten, zeigt Regine Mispelkamp seit ihrem offiziellen Start im Para-Dressursport. Im Mai 2018 errang die an Multiple Sklerose erkrankte Regine Mispelkamp direkt drei Siege und zwei zweite Plätze bei fünf Starts. Im Juni folgte der deutsche Meistertitel in Grade V in Berlin Werder. Im September 2018 gewannen die deutschen Para-Dressurreiter mit Regine Mispelkamp bei den Weltreiterspielen in Tryon/North Carolina Bronze im Nationenpreis und haben sich damit für die Paralympics 2020 in Tokio qualifiziert. In der Einzelwertung gewann sie ebenso die Bronzemedaille bei ihrem WM-Debüt. Nach ihrem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in der Para-Dressur im Juni diesen Jahres stehen für die Reiterin im August – als Saisonhöhepunkt und Zwischenstation auf dem Weg zu Olympia Tokio 2020  – die Europameisterschaften in Rotterdam auf dem Programm.

Biologische Tierarzneimittel aus Überzeugung  
Die Weltklassereiterin verwendet die Arzneimittel von Heel seit Jahren aus Überzeugung – sowohl bei sich selbst als auch die Tierarzneimittel (ad us. vet.) bei ihren Pferden. Denn auch bei durchtrainierten Turnierpferden bleiben kleinere Verletzungen wie Zerrungen, Prellungen oder Muskelverhärtungen nicht aus. „Ich habe sowohl bei mir einige Präparate der Firma Heel in der Anwendung, wie auch bei meinen Pferden. Ich bin überzeugt von deren Unterstützung im Heilungs- sowie Trainingsprozess und möchte sie in meiner Stallapotheke nicht mehr missen.“, so Mispelkamp. Bewährt haben sich bei der Behandlung solcher Traumata biologische Tierarzneimittel: Aufeinander abgestimmte Einzelsubstanzen wie Beinwell, Ringelblume und Arnika wirken u.a. schmerzlindernd, entzündungshemmend sowie abschwellend. Dabei sind sie gut verträglich, können über einen längeren Zeitraum eingesetzt und mit anderen Medikamenten kombiniert werden. Entscheidend für Pferde, die an Wettkämpfen teilnehmen, sind auch die Einstufungen dieser Medikamente seitens der FN (Deutsche Reiterliche Vereinigung) und der FEI (Internationale Reiterliche Vereinigung).  Interessierte Tierhalter können sich bei Ihrem Tierarzt über die Dopingrichtlinien sowie über die generellen Möglichkeiten der biologischen Arzneimittel-Therapie beraten lassen.      

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Material komplett herunterladen (zip)

Das Material enthält den o.a. Publikumspressetext sowie das nebenstehende Bildmaterial in Druckqualität, das für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Bildnachweises "Fotos: Nicole Bercz" kostenlos verwendet werden kann.

Zurück...