Vetepedia Logo

 

Der Tierschutz braucht Unterstützung – mehr denn je!

Bewerben Sie sich jetzt für HelpingVets 2021

Auch den Tierschutz stellt Corona in vielerlei Hinsicht vor eine große Herausforderung. Weil vor allem ehrenamtliche Tierschutzvereine Unterstützung aktuell mehr denn je gebrauchen können, verzichtete die Firma Heel Veterinär im vergangenen Jahr auf den Versand von Weihnachtskarten und griff stattdessen der Tiertafel Hamburg (tiertafelhamburg e.V.) mit einer Spende unter die Arme: Der Verein hatte sich für HelpingVets 2020 beworben, verpasste aber knapp einen der drei prämierten Auszeichnungen. Aufgrund der aktuellen Situation des Vereins spendet Heel Veterinär 1.000 € und ruft gleichzeitig dazu auf, sich jetzt für HelpingVets 2021 zu bewerben. 

„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bedürftige Haustierhalter, die unverschuldet durch persönliche Umstände in eine finanzielle Notlage geraten sind, bei der Grundversorgung ihrer ‚tierischen‘ Mitbewohner zu unterstützen“, sagt Nele Pannenbäcker, Mitarbeiterin der tiertafel-hamburg e.V. Durch die aktuelle Wirtschaftslage, die für viele mit Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit einhergeht, nimmt die Zahl der Betroffenen immer weiter zu. „Wir versorgen diese mit auf das Tier abgestimmtem Futter und Zubehör und ermöglichen es den Betroffenen so, ihre geliebten Haustiere – oft der einzig verbliebene Halt in ihrem Leben – adäquat versorgen zu können.“ Doch die Mittel des gemeinnützigen, ausschließlich durch Spenden finanzierten Vereins sind begrenzt. Aktuell liegt die größte Sorge daher auch in der Versorgung der betroffenen Tiere mit Medikamenten, da sich die Kosten alleine hierfür jeden Monat auf über 1.000 € belaufen. Mit der Spende von Heel Veterinär möchte der Verein eine Impf- und Entwurmungsaktion ermöglichen.

Schwere Zeiten für den Tierschutz
Ein willkommener Lichtblick, denn laut Expertenmeinungen ist davon auszugehen, dass die Zahl der Tierbesitzer, die auf finanzielle sowie materielle Unterstützung für ihr Tier angewiesen sind, zunehmen wird. Und auch die während der Pande¬mie deutlich gestiegenen Anschaffungen von Haustieren werden kritisch betrachtet: Sollten die neugebackenen Tierhalter feststellen, dass sich ein Tier nicht dauerhaft mit ihren Lebensumständen vereinbaren lässt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass so manches Tier im Tierheim abgegeben werden könnte. 

Jetzt für HelpingVets 2021 bewerben!  
Um auch weiterhin einen Beitrag zur Unterstützung des Tierschutzes zu leisten, ruft Heel Veterinär dazu auf, sich bereits jetzt für HelpingVets 2021 zu bewerben. Schon zum neunten Mal wird das Unternehmen damit das große Engagement von Menschen, Vereinen und Organisationen würdigen, die sich auf verschiedenste Weise für das Wohl von Tieren einsetzen. Honoriert wird die Auszeichnung, die jedes Jahr an drei Vereine verliehen wird, mit je 2.000 €. Wer also in einem gemeinnützigen Tierschutzprojekt in Deutschland tätig ist, das sich durch Nachhaltigkeit, Vorbildfunktion sowie soziales Engagement auszeichnet und Unterstützung ver-dient, sollte sich mit einer aussagekräftigen Projektbeschreibung bewerben – entweder über www.vetepedia.de oder per Mail an vet¬med@heel.de. Einsendeschluss ist der 31.05.2021. Unter allen Einsendungen wird eine Jury drei herausragende Tierschutzprojekte auswählen. 

Weitere Informationen zu HelpingVets und zur Bewerbung finden Sie unter https://www.vetepedia.de/helping-vets/aktion/

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Material komplett herunterladen (zip)

Das Material enthält den o.a. Publikumspressetext sowie das nebenstehende Bildmaterial in Druckqualität, das für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Bildnachweises "Fotos: Biologische Heilmittel Heel GmbH" kostenlos verwendet werden kann.

Zurück...