Vetepedia Logo

Tipps und Tricks für die Tablettengabe bei Pferden

Schmackhafte Tabletten, Lösungen oder Pasten werden von Pferden in der Regel gern genommen. So z. B. auch Tabletten, deren Grundlage Milchzucker ist und die deshalb einen leicht süßlichen Geschmack besitzen. Am einfachsten ist es, wenn Sie die Tabletten in das Kraftfutter, wie z.B. Pferdemüsli, mischen. Werfen Sie nach der Fütterung einen Blick in die Futtertraufe und vergewissern Sie sich, dass Ihr Pferd die Tabletten gefressen hat. Wenn Ihr Pferd allerdings zu den besonders wählerischen Tieren gehört, die Tabletten geschickt aus dem Futter aussortieren, dann helfen Ihnen vielleicht folgende Tricks: 

  • Höhlen Sie eine reife Banane, einen Apfel oder eine Orange aus und verstecken Sie die Tabletten darin. Da die Früchte recht aromatisch schmecken, wird der Tablettengeschmack einfach überdeckt. 
  • Viele Tabletten lassen sich leicht pulverisieren. Geeignete Tablettenmörser erhalten Sie z. B. in Ihrer Apotheke. Das Pulver können Sie dann unter eine kleine Menge Apfelmus mischen und dem Pferd verabreichen. Das Mus kann ggf. auch in eine ausreichend große Spritze gefüllt und dem Pferd seitlich ins Maul gespritzt werden. 
  • Pulverisierte Tabletten lassen sich auch gut unter eine kleine Menge Mash mischen und so ins Pferd einschmuggeln. 
  • Bei wasserlöslichen Tabletten besteht die Möglichkeit, sie in Wasser aufzulösen und die Flüssigkeit dem Pferd mit Hilfe einer Spritze ins Maul zu spritzen. 
  • Sollte Ihr Pferd die Tablettengaben trotz aller Bemühungen hartnäckig ablehnen, fragen Sie Ihren Tierarzt nach weiteren Möglichkeiten oder Alternativen der Medikamentenverabreichung.