Vetepedia Logo

Liebe/r Hundehalter/in,

dank guter Pflege und medizinischer Versorgung werden unsere Vierbeiner heute immer älter. Doch mit zunehmendem Alter steigt leider auch die Gefahr von chronischen Erkrankungen.

Eine Krankheit die sowohl bei älteren als auch bei jüngeren Hunden auftreten kann ist  die chronische Nierenerkrankung (CNE) bei Hunden. Die Erkrankung ist nicht heilbar – geeignete und frühzeitig angewandte Therapiemaßnahmen helfen aber, die Lebensqualität des Hundes möglichst lange zu erhalten. Entscheidend dafür ist es, eine CNE schon im Anfangsstadium zu erkennen.

Die folgenden Fragen sollen Ihnen helfen, erste Anzeichen einer CNE frühzeitig zu erkennen und können eine Gesprächsgrundlage beim nächsten Tierarztbesuch bilden. Beantworten Sie dafür die unterstehenden Fragen und drücken Sie auf Nieren-Check auswerten.

  1. 1. Ist Ihr Hund weniger aktiv und/oder hat er weniger Interesse am Spielen?
  2. 2. Trinkt Ihr Hund vermehrt?
  3. 3. Setzt er häufiger und/oder größere Mengen Urin ab?
  4. 4. Ist Ihr Hund nicht mehr stubenrein?
  5. 5. Frisst Ihr Hund weniger?
  6. 6. Leidet er häufiger an Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall?
  7. 7. Hat Ihr Hund an Gewicht verloren?
  8. 8. Hat er stumpfes, ungepflegtes Fell?
  9. 9. Ist Ihnen aufgefallen, dass Ihr Hund blasse Schleimhäute hat?

Sie haben eine oder mehrere Fragen mit „Ja“ beantwortet

Die beobachteten Veränderungen können ein Anzeichen für eine chronische Nierenerkrankung (CNE) oder auch eine andere Erkrankung bei Ihrem Hund sein. Bitte sprechen Sie umgehend mit Ihrem Tierarzt. Schildern Sie im Gespräch die Auffälligkeiten, die Sie bemerkt haben.

Tipp: Bei einer CNE können auch biologische Arzneimittel zum Einsatz kommen. Diese sind gut verträglich und lassen sich mit anderen, auch schulmedizinischen Medikamenten, kombinieren. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach den biologischen Arzneimitteln von Heel.

Sie haben alle Fragen mit „Nein“ beantwortet.

Ihr Hund zeigt derzeit keine deutlichen Hinweise auf eine chronische Nierenerkrankung (CNE). Sollten Sie jedoch wegen anderer Auffälligkeiten oder weiteren Veränderungen verunsichert sein, sprechen Sie bitte umgehend Ihren Tierarzt an! Lassen Sie bei Ihrem Tierarzt einen Nieren-Check durchführen und dabei auch den individuellen Kreatinin-Referenzwert bestimmen.

Tipp: Bei einer CNE können auch biologische Arzneimittel zum Einsatz kommen. Diese sind gut verträglich und lassen sich mit anderen, auch schulmedizinischen Medikamenten kombinieren. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach den biologischen Arzneimitteln von Heel.